ROMEO UND JULIA

Regie
Christoph Bornmüller

Bühne und Kostüm

Stephanie Dorn

Musik

John R. Carlson

Dramaturgie

Franiska Oehme

Mit

Brigitte Peters (Amme), Josefin Ristau (Tybalt), Anja Werner (Lady Capulet), Caroline Wybranietz (Julia), Klaus Bieligk (Pater Lorenzo), John R. Carlson (Musiker, Apotheker), Rüdiger Daas (Graf Capulet), Christoph Götz (Benvolio), Simon Jensen (Romeo), Bernhard Meindl (Escalus), Özgür Platte (Paris), Richter (Musiker), Kai Windhövel (Graf Montague)

 

Staatstheater Schwerin Premiere 21.Mai 2014

  

 

"Christoph Bornmüller interpretiert in seiner Staatstheater-Inszenierung Shakespeares Superklassiker ganz anders: frech, frei und sehr rebellisch." Hermann Hofer, Lübecker Nachrichten

 
"Die mutige und skurrile Premiere von „Romeo und Julia“ überzeugt das Publikum im ausverkauften Domhof.  [...] Dass Schwerin auch ein Biotop für experimentelles, junges Theater sein kann, beweist die aktuelle Inszenierung von Shakespeares „Romeo und Julia“. Der Domhof war bei der gestrigen Premiere bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz ausverkauft. Die modern-skurrile Inszenierung von Christoph Bornmüller setzt die  Liebe von Romeo und Julia überhöht in Szene. [...] Die tragische Familienfehde lässt das Publikum mit Ketchup-Blut und gewitzten Anspielungen schmunzeln und packt dennoch bis zur letzten Minute." Juliana Fuchs, SVZ

​"Liebeswahn, Würstchen und Männerstrip [...] Die Kühnheit wurde belohnt: Superwetter, ausverkaufte Ränge, kreischender Schlussapplaus." Dietrich Pätzold, Ostseezeitung